Archiv der Kategorie: Programme

Programm mit Alt+F2 starten

Wenn man ein Programm oder Skript in seinem Homeverzeichnis liegen hat und dieses mittels „Alt+F2“ oder ähnlichem starten will muss man folgenden Befehl ausführen:

sudo update-alternatives --install "/usr/bin/programmname" "programmname" "/home/user/bin/programmname.sh" 1

„programmname“ steht hierbei für den Namen den man nachher eingibt
den Programmpfad, hier „/home/user/bin/programmname.sh“ muss man ebenfalls anpassen

Skype

Skype hat unter Linux mitunter Probleme das Mikrofon zu aktivieren. Abhilfe schafft hier die Pulse-Audio-Steuerung. Einfach pavucontrol installieren, PulseAudio-Lautstärkeregelung aufrufen und bei Eingabegeräte das Mikrofon wählen.

Die zwei Audiokanäle des Mikrofons müssen getrennt werden, sodass man den rechten auf ganz leise/aus schaltet und den linken Kanal auf Basis, dann funktioniert das Mikrofon in Skype, muss aber bei jedem Neustart wieder neu eingestellt werden.

Tolino Shine/Vision einrichten

Notwendige Programme:

  • Calibre (Bücher verwalten, konvertieren und übertragen)
  • Ebola (kostenlose Bücher von „Projekt Gutenberg“ und „Zeno“)
  • Adobe DigitalEdition (Notwendig zum Download von Büchern mit dem Adobe-DRM)

Calibre sollte in der aktuellsten Version direkt von der Homepage installiert werden, da die Version in den gängigen Quellen oft zu alt ist und den Tolino nicht unterstützt (http://calibre-ebook.com/download_linux – am Ende der Seite werden die Paket-Abhängigkeiten aufgeführt). In den Versionen ab 1.34 unterstützt Calibre den Tolino als „Generic e-ink device“.

Ebola ist in der Regel nur direkt auf der Homepage erhältlich (http://lbremer.de/ebola.html). Damit auch Bücher von Zeno heruntergeladen werden können, muss zusätzlich noch Cextra installiert werden. Dieses Tool ist jedoch kaum zu finden und zur Zeit eigentlich nur unter folgendem Link verfügbar: http://www.mobileread.com/forums/attachment.php?attachmentid=105523&d=1367924885. Die Java-Datei cextra.jar in das Ebola-Verzeichnis kopieren und diesen Pfad in Ebola unter Einstellungen/Cetra-Pfad auswählen.
Die aktuellen Buchlisten können über die „Bearbeiten → Buchliste → Update …“ Einträge im Menü aktualisiert werden (dauert sehr lange!).
Ebola speichert die heruntergeladenen Bücher im Ebola-Verzeichnis unter „output“.

Adobe DigitalEdition läuft unter Linux mit Wine-HQ zusammen mit Wine-Mono. Wichtig ist, dass Wine-HQ in einer aktuellen Version (>= 1.7) und Wine-Mono (>=4.5) installiert wird. Es kann vorkommen, dass die aktuelle Version von Adobe DigitalEdition (3.0) nicht installiert werden kann bzw. dann beim Start mit Fehlermeldungen abstürzt. Es gibt auch ältere Versionen (z. B. 2.0) die problemlos laufen (http://download.adobe.com/pub/adobe/digitaleditions/ADE_2.0_Installer.exe). Die Kompatibilität der Versionen kann sich jedoch ständig ändern, daher einfach zunächst mit der aktuellen Version testen). Eine Installation unter Ubuntu wird hier ausführlich beschrieben.

Die Installation kann auch ganz einfach über winetricks installiert werden. Dort einfach „Install an app“ und dann „adobe_diget“ auswählen.

Beim Download eines gekauften Buchs, die acsm-Datei direkt an Adobe DigitalEdition übergeben lassen, dann wird das Buch im Home-Verzeichnis automatisch unter „My Digital Editions“ gespeichert und kann dann von Calibre importiert werden.

Notwendig ist jetzt noch eine Adobe-ID, die direkt über Adobe zu beziehen ist (https://www.adobe.com/de → Bei meinem Adobe-Konto anmelden → Sie haben noch keine Adobe-ID?).

 

 

OCR unter Linux

Programme zur Texterkennung

Die Besten Ergebnisse hatte ich mit tesseract erhalten. Hierfür kann der OCRFeeder als grafische Oberfläche verwendet werden. Es kann je nach Version des OCRFeeders notwendig sein, in den Einstellungen in der Kommandozeile für tesseract Deutsch als Erkennungssprache anzugeben. Der OCRFeeder kann auch Seiten begradigen und greift auch auf die Funktionen von Unpaper zurück. Zur Vorbereitung von gescannten Seiten empfiehlt sich das Programm ScanTailor.

Fehler beim Start des OCR-Feeders:

Dieser Fehler tritt auf, da sich in der PythonImageLibrary (PIL) Aufrufe geändert haben. Daher das Kompatibilitäts-Paket python-imaging installieren:

Durchsuchbare PDF-Datei im PDF/A-Format

Gescannte PDF-dokumente können mit einem Script (OCRmyPDF) automatisch in durchsuchbare PDF-Dokumente im PDF/A-Format umgewandelt werden. Das Script kann unter github.com/fritz-hh/OCRmyPDF/releases heruntergeladen werden. Das Archiv herunterladen, entpacken und ggf. das Shellscript OCRmyPDF.sh ausführbar machen.

Aufruf:

Aufrufparameter:

  • -l deu: deutsche Sprache
  • -d: Seite mit unpaper geraderücken
  • -g: Debug-Modus (der erkannte Text wird jeweils als extra Seite zusätzlich eingefügt)

tellico

Die persönlichen Einstellungen (auch den Zugang für die Amazon-Suche) speichert tellico unter ~/.kde/share/config/tellicorc

Damit die Suche bei Amazon funktioniert muss eine Anmeldung bei Amazon erfolgen: https://affiliate-program.amazon.com/gp/advertising/api/detail/main.html

Suche hinzufügen:

  1. Unter Einstellungen / Tellico einrichten / Datenquellen einen neuen Eintrag anlegen. (Amazon nennen)
  2. Art der Quelle: „Amazon.com Web Services“
  3. Klick auf „Sign up for an account“ und mit Amazon-Benutzerdaten anmelden. Den Anweisungen folgen und dan „Access key“ und „Secret key“ in ttellico eingeben.

Standard Browser einstellen

Mit dem Befehl update-alternatives --list gnome-www-browser werden alle verfügbaren Browser angezeigt.
Der Befehl update-alternatives --display gnome-www-browser zeigt den eingestellen Standard-Browser an.

sudo update-alternatives --set gnome-www-browser /usr/bin/firefox setzt den Firefox als Standard.

Ghostscript

Auflösung von PDF-Dateien verändern (z. B. um ein PDF-Dokument mit sehr hochauflösenden Bildern für den E-Mail-Versand zu komprimieren):

Für PDFSETTINGS sind folgende Optionen möglich:

  • /screen (nur für Bildschirmanzeige – 72 dpi)
  • /ebook (geringe Qualität – 150 dpi)
  • /printer (hohe Qualität – 300 dpi)
  • /prepress: (hohe Qualität mit hoher Farbtreue – 300 dpi)

Ein fertiges Skript für Nautilus gibt es unter http://launchpad.net/compress-pdf. Hier noch eine Kurzanleitung zur Installation des Skripts:

Beispiele, wie PDF-Dateien in Bilder umgewandelt werden können zeigen die Artikel pdf2bmp und pdf2jpg

Firefox

nützliche Addons für Firefox sind:

  • Adblock Plus: Reklameblocker
  • NoScript: verhindert Scripte auf jeder Seite, am Anfang muss einiges erlaubt werden, dann aber sehr gut
  • BetterPrivacy: löscht alle Super-Cookies (Flash…) beim Beenden, andere Cookies löscht man über: Einstellungen – Datenschutz
    – eine Chronik nach benutzdefinierten Einstellungen anlegen
    – Cookies akzeptieren
    – behalten bis Firefox geschlossen wird
  • Add to Search Bar: lässt jedes Suchfeld zur Suche hinzufügen
  • All-in-one Gestures: Mausgestures (wie in Opera)
  • Web Developer: für Webentwickler unentbehrlich

Thunderbird

Um in Thunderbird Ordner mit eigenen Suchkriterien (z.B. alle ungelesenen E-Mails aller Konten) zu erstellen geht man folgendermaßen vor:

  1. Bearbeiten – Suchen – Nachrichten suchen
  2. Bedingung eingeben (für alle ungelesenen: Status – ist nicht – Gelesen)
  3. Als virtuellen Ordner speichern
  4. Rechtsklick auf den erstellen Ordner – Eigenschaften
  5. „Diese Ordner durchsuchen“ für weitere Ordner, die durchsucht werden sollen

Lightning

Gute Kalender-Erweiterung für Thunderbird. In Lightning können Google-Kalender direkt eingebunden werden. Installiert wird Lightning als Addon.

Die Debian-Variante von Lightning heißt iceowl. Um diese auf die deutsche Sprache umzustellen, geht man folgendermaßen vor:

  1. Download von lightning unter ftp://ftp.mozilla.org/pub/calendar/lightning/releases/2.6.4/linux/
  2. Entpacken der Datei lightning.xpi
  3. Die Datei chrome.manifest nach /usr/lib/iceowl-extensions/ kopieren
  4. Die Dateien /chrome/calendar-de.jar und /chrome/lightning-de.jar nach /usr/lib/iceowl-extensions/chrome kopieren

Weiterlesen

Opera

Opera-Werbefilter

Mit der Datei urlfilter.inilassen sich Inhalte aus Webseiten filtern. So kann man sich einen sehr effektiven Werbefilter erstellen.

Schalter für die Filterdatei (urlfilter.ini) der Browserleiste hinzufügen:

  1. Klick auf den Link: Filterbutton setzen
  2. Dialog mit OK bestätigen
  3. Den Button „Filter ist aus“ im neu erscheinenden Fenster mit der Maus in die Browserleiste ziehen

Eine stark erweiterte urlfilter.ini zum Download: urlfilter.ini (Speichern mit Rechtsklick und „speichern als…“)

Die urlfilter.ini muss unter Linux in den .opera-Ordner kopiert werden.

Videoschnitt

  • lives
  • kdenlive (einfache Bedienung – sehr gut)
  • cinelerra (aufwändiger wie kdenlive)
  • jahshaka (viele Effekte…)
  • avidemux (wie VirtualDub)
  • kino (einfach, zum Erfassen von DV)
  • ProjectX
  • OpenShot

Windows – Linux

Windows Linux
Internet Explorer / Firefox / Opera / Chrome Firefox / Opera / Chrome / Konquerer / Midori / w3m
Adobe Acrobat Reader Adobe Acrobat Reader / kpdf / ocular / evince
IrfanView / xnview gthumb / gwenview / xnview
Photoshop gimp
CDex sound-juicer / grip / xcfa
DVDShrink dvd95 / k9copy
Nero Burning Rom Nero (Linux) / k3b / brasero
Winamp rhythmbox / banshee / amarok / exaile
Windows Media Player / VLC vlc / kaffeine / mplayer / totem
Cuecards knowit / tomboy
Cubase / Logic Ardour / Rosegarden / lmms
Finale / Sibelus / MuseScore
MuseScore
Mindmanager / Freemind / Xmind Freemind / Xmind
QuarkExpress / Freehand Scribus
Filezilla Filezilla
Google Earth Google Earth
Skype Skype
ICQ / MSN Pidgin
Wavelab / Audacity Audacity
Partition Magic gparted
Acronis Trueimage / Norton Ghost clonezilla / partimage / fsarchiver
Freecommander mc / gnome-commander
Truecrypt truecrypt
Notepad gedit / geany / kate

MuseScore

Verzeichnis für Plugins
Die Plugin liegen in local/share/data/MusE/MuseScore/plugins

Eigene Vorlagen
Eigene Vorlagen speichert man in: /usr/share/mscore/templates

Eine Stimme in eine zweite Stimme kopieren (mehrstimmiger Satz)

  1. Die Ausgangsstimme selektieren (Klick auf erste und letzte Note mit gehaltener Shift-Taste)
  2. Bearbeiten – Stimmen – Stimmen 1-2 tauschen
  3. Strg-C (in Zwischenablage kopieren)
  4. leere Notenzeile anwählen und einfügen (Strg-V)
  5. Transponieren (Noten – Transponieren)
  6. Bearbeiten – Stimmen – Stimmen 1-2 tauschen
  7. Strg-C (in Zwischenablage kopieren)
  8. Pause (blau) in der ersten Notenzeile anwählen
  9. einfügen (Strg-V)
  10. Bearbeiten – Stimmen – Stimmen 1-2 tauschen

Steuerung über die Kommandozeile
Mit musescore -r 300 Lied.mscz -o Lied.png wird ein Lied als Bilddatei ausgegeben.

Im Ziffernblock Komma durch Punkt tauschen
Bei der Noteneingabe kann somit die Länge einer punktierte Note (trotz deutschem Sprachlayout) direkt im Ziffernblock eigegeben werden. Folgendes Script startet Musescore mit geändertem Tastaturlayout und stellt dieses danach wieder zurück:

Evolution

Evolution reagiert nicht mehr
Wenn Evolution bei der Anzeige der E-Mails hängt, hat es geholfen, einfach mal die Datei ~/.evolution/mail/local/folders.db umzubenennen. Wenn man Evolution danach öffnet, werden die E-Mails in den Ordnern neu eigelesen, was eine Weile dauern kann.
Mit e volution --force-shutdown lässt sich Evolution beenden.

Feiertage und Ferien
Auf http://www.sunbird-kalender.de/extension/kalender/ gibt es die deutschen Daten im .ics-Format. Diese kann man dann einfach in den Kalender von Evolution einbinden:
Es ist empfehlenswert, einen separaten Kalender anzulegen und die Daten dort zu speichern, ist dann farblich übersichtlicher:

"Datei -> Neu -> Kalender -> Typ: "Auf diesem Computer" -> Name: z.B. "Feiertage" -> andere Farbe auswählen als der normale Kalender"

importieren:
"Datei -> importieren -> vor -> einzelne Datei -> vor -> Dateiname: runtergeladene Datei auswählen -> Dateityp: "iCalendar-Dateien (.ics)" -> passenden Kalender auswählen (z.B. "Feiertage") -> vor -> importieren".

Synchronisation
Evolution lässt sich sehr einfach mit dem Kalender von Google synchronisieren. Dazu muss man einfach einen neuen Kalender anlegen, als Art >Google< auswählen und den Google-Benutzernamen angeben. über „Liste abrufen“ lassen sich dann, nach Angabe des Passwortes, alle eigenen Googlekalender einbinden. Diese werden dann automatisch synchronisiert.

Joomla

Joomla ist ein populäres CMS-System. Um lokal auf dem eigenen Rechner exprimentieren zu können, bietet sich eine Installation von lampp an. lampp ist die Linux-Version von xampp (Paket von Apache, MySQL und FTP-Programm) das bei http://www.apachefriends.org heruntergeladen werden kann.

Die Installation von xampp

  • xampp nach /opt kopieren mit tar xvfz xampp-linux-1.6.7.tar.gz -C /opt entpacken
  • mit /opt/lampp/xampp start starten
  • mit http://localhost/ testen
  • In der Datei /opt/lampp/etc/httpd.cond die Einträge User und Group auf den entsprechenden Linux-User anpassen, sonst geht kein FTP beim Installieren von Plugins

MySQL

  • http://localhost im Browser eingeben
  • phpMyAdmin anklicken
  • Datenbank anlegen
  • Server: localhost anklicken
  • Rechte anklicken
  • Neuen Benutzer hinzufügen
  • Benutzename eingeben
  • Host -> localhost
  • Kennwort angeben
  • „Gewähre alle Rechte auf Datenbanken“ enklicken
  • Globale Rechte -> Alle auswählen
  • OK anwählen

xampp beim Systemstart starten
Runlevel mit who -r herausfinden

In den entsprechenden Runlevel wechseln: cd /etc/rc2.d
Links erstellen:
ln -s /opt/lampp/lampp S99lampp
ln -s /opt/lampp/lampp K01lampp


Joomla installieren

Joomla wird von http://www.joomla.de heruntergeladen und dann installiert:

  • Entpacken in das Verzeichnis /opt/lampp/htdocs/joomla/ dazu zuerst das Verzeichnis mit sudo mkdir /opt/lampp/htdocs/joomla erstellen, dann mit sudo unzip Joomla_1.5.14-Stable-Full_Package_German.zip -d /opt/lampp/htdocs/joomla/ entpacken
  • Erstellen der Datei configuration.php in /opt/lampp/htdocs/joomla/
    mit sudo touch /opt/lampp/htdocs/joomla/configuration.php
  • Ändern der Rechte mit sudo chmod 777 /opt/lampp/htdocs/joomla/configuration.php
  • mit http://localhost/joomla konfigurieren

Joomla mysql-error
Joomla mysql-error bei benutzerverwaltung: folgende Zeilen in der Datei
/plugins/content/cdpetitions/table/cdpetitions.php
abändern:

Joomla Strict Standards – Error

Die Datei php.ini in /opt/lamp/etc ändern:

Googleearth

GoogleEarth 7 installieren:

32bit: wget http://dl.google.com/dl/earth/client/current/google-earth-stable_current_i386.deb

64bit: wget http://dl.google.com/dl/earth/client/current/google-earth-stable_current_amd64.deb

Startscript, falls Orte falsch angeflogen werden:

Googleearth zeigt in der Version 4.3 eine sehr kleine Menüschrift an. Die Lösung:
In der Datei ~/.config/Google/GoogleEarthPlus.conf folgenden Eintrag ändern:

In den Google-Earth Versionen 7.x werden die Orte nicht richtig angeflogen (sondern werden immer am obersten Bildschirmrand ohne zoom positioniert). In diesem Fall Goolge-Earth einfach über dieses Startscript starten:

Dateien löschen:
In /opt/google/earth/free

  • libcurl.so.4
  • libGLU.so.1
  • libnss_mdns4_minimal.so.2
  • libQtCore.so.4
  • libQtGui.so.4
  • libQtNetwork.so.4
  • libQtWebKit.so.4

Im Starter googleearth Folgende Zeile hinzufügen:
export LD_PRELOAD=libfreeimage.so.3

SecurStick

SecurStick ist ein Programm zum einfachen Verschlüsseln von Daten auf einem USB-Stick. Download unter http://www.withopf.com/tools/securstick

Damit ein Stick, der mit FAT formatiert ist, unter Linux ausführbar gemountet wird, muss der USB-Stick in der fstab eingetragen werden.

  1. UUID des Stick ermitteln mit sudo blkid
  2. Mountpunkt anlegen: sudo mkdir /media/USB-Stick
  3. Ergänzung der /etc/fstab mit:
    UUID=3D72-8344 /media/USB-Stick vfat  rw,uid=1000,users,noauto,exec 0 0
    die uid=1000 muss durch die jeweilige uid des Benutzers ersetzt werden. Die uid kann über den Befehl id ermittelt werden.

Moneyplex

Hinweise zur Installation unter Linux unter: http://www.matrica.de/service/faq3.html

Daten Sichern und Wiederherstellen: http://www.matrica.de/download/datensicherung.pdf

Fonts installieren

Weiterhin müssen die xfonts-75dpi installiert werden (ansonsten werden die Schriften sehr unklar dargestellt:

sudo apt-get install xfonts-75dpi xfonts-75dpi-transcoded

Anschließend System neu starten!

Umlaute werden nicht korrekt dargestellt

sudo locale-gen de_DE

Ermitteln, welche Libs fehlen

ldd moneyplex *.so

Unter Ubuntu 64bit die fehlenden 32bit-Libs installieren

sudo apt-get install libjpeg62:i386 ia32-libs

Moneyplex unter LinuxMint Maya

Unter Maya funktioniert die Internetverbindung von Moneyplex nicht. Hierzu die resolv.conf durch die openresolv.conf ersetzten. Hierzu z. B. mit Synaptic openresolv installieren. Danach das System neu starten.

LibreOffice

Querformat wird auf Brother-Druckern hochkant gedruckt (und somit abgeschnitten)
Hierzu im Druckerdialog unter Eigenschaften/Gerät/Druckersprache „PostScript Level 2“ einstellen. Diese Einstellung geht jedoch beim Neustart von LibreOffice verloren. Dauerhaft kann diese Einstellung über die Druckerverwaltung von LibreOffice eingestellt werden:
/usr/lib/libreoffice/program/spadmin

Fenster andocken
Mit Strg+Doppelklick auf Menüleiste des anzudockenden Fensters wird ein freigestelltes Fenster wieder angedockt.

Standard-Vorlage ändern:
Eigene Vorlage erstellen F11
abspeichern Datei/Dokumentenvorlage/Verwalten -> meine Vorlagen Namen geben speichern
als Standard setzen: anwählen, Befehle als Standard

Bilder per Tasturturkürzel einfügen:
Extras / Anpassen
Tastatur
Strg+Alt+B
Einfügen / Aus Datei
Ändern

sudo -E wget –output-document=/etc/apt/sources.list.d/medibuntu.list http://www.medibuntu.org/sources.list.d/$(lsb_release -cs).list && sudo apt-get –quiet update && sudo apt-get –yes –quiet –allow-unauthenticated install medibuntu-keyring && sudo apt-get –quiet update

Gimp

Transparenz
Um den Hintergrund eines Bildes transparent zu machen erstellt man eine zweite Ebene, die transparent sein muss. Mit dem „Zauberstab“ („Zusammenhängenden Bereich“ anwählen) auf den Hintergrund klicken
ctrl-x drücken
ctrl-m
als *.png oder *.gif speichern.

Animationen

  1. Alle Bilder müssen dieselbe Größe haben
  2. Bild2 anwählen (Strg+A) (Strg+C) Bild1 anwählen (Strg+V) es erscheint im Fenster Ebenen, Kanäle,….. eine „schwebende Ebene“. Mit der rechten Maustaste auf die Ebene klicken und Neue Ebene wählen.
  3. Speichern als gif