Archiv der Kategorie: Drucken

Brother Drucker am Raspberry Pi

Raspberry Pi konfigurieren

Cups installieren

Als erstes muss cups installiert werden:

Cups konfigurieren

sudo apt-get install cups

Danach muss cups konfiguriert werden.

sudo vim /etc/cups/cupsd.conf


Die Zeile Listen localhost 631 müsst ihr auskommentieren #Listen localhost 631.

# Only listen for connections from the local machine           
# Listen localhost:631           
Port 631


Darunter müsst ihr folgende Zeile einfügen: Port 631

Ebenso muss der Zugriff auf cups von anderen Geräten erlaubt werden. Dies geschieht durch Abändern des folgenden Abschnittes:

<Location />            
# Allow remote access...          
Order allow,deny             
Allow all           
</Location>

Anschließend muss cups neu gestartet werden:

sudo /etc/init.d/cups restart 

Drucker hinzufügen

Danach kann der Drucker hinzugefügt werden. Hierfür muss der Drucker mit dem Raspberry Pi per USB verbunden werden.

  • Anschließend wird das Cups-Admin-Panel geöffnet ip-des-raspi:631/admin
  • Unter Printer > auf Add Printer
  • Unter local printers sollte der angeschlossene Drucker erscheinen. Diesen wählen wir aus und klicken auf continue
  • Der Name und die Beschreibung kann angepasst werden. Den Namen bitte merken, da er später noch benötigt wird. Anschließend auf continue klicken.
  • Danach wählen wir den Treibertyp: Select Another Make/Manufacturer. Und wählen dann Raw aus und klicken auf continue.
  • Danach wieder Raw Queue (en) auswählen und auf Add Printer klicken

xinetd installieren

Danach müssen wir nur noch xinetd installieren.

sudo apt-get install xinetd

xinetd konfigurieren

In der Datei /etc/service fügen wir folgende Zeile ganz unten ein:

jetdirect 9100/tcp

Danach erstellen wir noch die Datei /etc/xinetd.d/jetdirect mit folgendem Inhalt und ersetzen den Namen des Druckers NAME_DES_DRUCKERS_VON_OBEN :

service jetdirect
{ socket_type = stream protocol = tcp wait = no user = root server = /usr/bin/lp server_args = -d NAME_DES_DRUCKERS_VON_OBEN -o raw groups = yes disable = no }

Zum Schluss müssen wir nur noch xinetd einmal neustarten:

sudo /etc/init.d/xinetd restart

Drucker am Computer/Laptop einrichten

  • Öffnen sie die Drucker-Einstellungen ihres Computers
  • Danach auf [+] Add klicken
  • Network Printer > Find Network Printer und die IP-Adresse des Raspberry Pi eingeben > Find klicken
  • Protocol: HP JetDirect
  • Anschließend noch den richtigen Treiber auswählen.
  • Falls der Treiber nicht in der Liste erscheint kann aus der deb-Datei(CUPSwrapper printer driver (deb package))von Brother die ppd-Datei extrahiert werden. Hierfür muss das deb-Paket entpackt werden. In folgendem Order (Druckername kann anders sein) dcpl2500dcupswrapper-3.2.0-1.i386/opt/brother/Printers/DCPL2500D/cupswrapper lässt sich die ppd-Datei finden.

Brother MFC-7320 unter Linuxmint 64Bit

Drucker installieren:
sudo apt-get install brother-cups-wrapper-laser
lpadmin -p Brother-MFC-7320 -E -v usb://Brother/MFC-7320 -P /usr/share/ppd/Brother/MFC7220.ppd -o PageSize=A4

Scanner installieren:
Scanner Treiber hier herunterladen und installieren.

installierte Drucker werden nicht gefunden

Unter Debian (mit XFCE-Oberfläche) kann es vorkommen, dass manche Programme (hauptsächlich KDE-Programme) entweder keine Drucker anzeigen oder Drucker, die es gar nicht mehr gibt. Dies liegt daran, dass diese Programme die Drucker in der Datei /etc/printcap suchen, diese allerdings von cups nicht (mehr) verwaltet wird. Die aktuellen Drucker stehen in der Datei /var/run/cups/printcap, die von cups dynamisch erzeugt wird.

Um dieses Problem zu beheben einfach einen symbolischen Link anlegen:

sudo mv /etc/printcap /etc/printcap.backup
sudo ln -s /var/run/cups/printcap /etc/printcap

Ghostscript

Auflösung von PDF-Dateien verändern (z. B. um ein PDF-Dokument mit sehr hochauflösenden Bildern für den E-Mail-Versand zu komprimieren):

gs -sDEVICE=pdfwrite -dCompatibilityLevel=1.4 -dPDFSETTINGS=/ebook -dNOPAUSE -dQUIET -dBATCH -sOutputFile=output.pdf input.pdf

Für PDFSETTINGS sind folgende Optionen möglich:

  • /screen (nur für Bildschirmanzeige – 72 dpi)
  • /ebook (geringe Qualität – 150 dpi)
  • /printer (hohe Qualität – 300 dpi)
  • /prepress: (hohe Qualität mit hoher Farbtreue – 300 dpi)

Ein fertiges Skript für Nautilus gibt es unter http://launchpad.net/compress-pdf. Hier noch eine Kurzanleitung zur Installation des Skripts:

$ sudo apt-get install zenity ghostscript libnotify-bin
$ cd ~/.gnome2/nautilus-scripts
$ wget http://launchpad.net/compress-pdf/1.x/1.4/+download/Compress-PDF-1.4.tar.gz
$ tar -xzf Compress-PDF*.tar.gz && rm Compress-PDF*.tar.gz

Beispiele, wie PDF-Dateien in Bilder umgewandelt werden können zeigen die Artikel pdf2bmp und pdf2jpg

Druck umleiten

Wenn man einen Druckauftrag in eine PDF-Datei an einen bestimmten Ort oder auf einen FTP-Server umleiten will, bietet sich folgendes Script an, das in kprinter mit /usr/bin/printtotausch.sh %psl %in aufgerufen wird:

  #! /bin/bash
  outfile=/tmp/Druck_`users`_`date +%d_%m_%Y`_um_`date +%H_%M_%S`.pdf
  ps2pdf -sPAPERSIZE=$1 $2 "$outfile"
  ncftpput 192.168.178.1 Pfad_auf_dem_FTP-Server "$outfile"
 

CUPS

Einstellungen

Alle Cups-Einstellungen lassen sich im Browser über die Adresse http://localhost:631 aufrufen.

CUPS-PDF

Einstellungen ändern: Die Datei /etc/cups/cups-pdf.conf enhält alle Einstellungen, die für den PDF-Druck verantwortlich sind.
Unter LinuxMint befindet sich diese Datei unter /usr/share/linuxmint/adjustments/cups-pdf

Weiterlesen

kprinter

kprinter Datei druckt eine Datei
kprinter *.pdf druckt alle PDF-Dateien im aktuellen Verzeichnis
-Pname wählt Drucker mit dem Namen „name“ aus
--nodialog Direktdruck ohne Druckdialog

klpq

klpq Dateiname

Klpq reicht beim Start die Datei automatisch an den Line Printer Daemon weiter und öffnet ein Fenster, in dem alle aktuellen Druckaufträge aufgeführt sind. In diesem Fenster kann man Druckaufträge löschen oder ihre Reihenfolge verändern: Sehr praktisch, falls einmal etwas Falsches gedruckt wird.

lpc

lpc startet die Druckerstatusabfrage
status: gibt den Druckstatus aus
help: gibt Befehlsliste aus
exit: verlässt die Druckerabfrage

lpadmin

Drucker von Hand einer PPD-Datei zuweisen:

  • USB-Port des Druckers ermitteln: lpinfo -v
  • PPD-Datei dem Drucker zuweisen:  lpadmin -p Druckername -E -v USP-Port -P PPD-Datei

z.B.  lpadmin -p DCP7010 -E -v usb://Brother/DCP-7010 -P /usr/share/cups/model/brdcp7010_cups.ppd