Archiv der Kategorie: Multimedia

Skype

Skype hat unter Linux mitunter Probleme das Mikrofon zu aktivieren. Abhilfe schafft hier die Pulse-Audio-Steuerung. Einfach pavucontrol installieren, PulseAudio-Lautstärkeregelung aufrufen und bei Eingabegeräte das Mikrofon wählen.

Die zwei Audiokanäle des Mikrofons müssen getrennt werden, sodass man den rechten auf ganz leise/aus schaltet und den linken Kanal auf Basis, dann funktioniert das Mikrofon in Skype, muss aber bei jedem Neustart wieder neu eingestellt werden.

Tolino Shine/Vision einrichten

Notwendige Programme:

  • Calibre (Bücher verwalten, konvertieren und übertragen)
  • Ebola (kostenlose Bücher von „Projekt Gutenberg“ und „Zeno“)
  • Adobe DigitalEdition (Notwendig zum Download von Büchern mit dem Adobe-DRM)

Calibre sollte in der aktuellsten Version direkt von der Homepage installiert werden, da die Version in den gängigen Quellen oft zu alt ist und den Tolino nicht unterstützt (http://calibre-ebook.com/download_linux – am Ende der Seite werden die Paket-Abhängigkeiten aufgeführt). In den Versionen ab 1.34 unterstützt Calibre den Tolino als „Generic e-ink device“.

Ebola ist in der Regel nur direkt auf der Homepage erhältlich (http://lbremer.de/ebola.html). Damit auch Bücher von Zeno heruntergeladen werden können, muss zusätzlich noch Cextra installiert werden. Dieses Tool ist jedoch kaum zu finden und zur Zeit eigentlich nur unter folgendem Link verfügbar: http://www.mobileread.com/forums/attachment.php?attachmentid=105523&d=1367924885. Die Java-Datei cextra.jar in das Ebola-Verzeichnis kopieren und diesen Pfad in Ebola unter Einstellungen/Cetra-Pfad auswählen.
Die aktuellen Buchlisten können über die „Bearbeiten → Buchliste → Update …“ Einträge im Menü aktualisiert werden (dauert sehr lange!).
Ebola speichert die heruntergeladenen Bücher im Ebola-Verzeichnis unter „output“.

Adobe DigitalEdition läuft unter Linux mit Wine-HQ zusammen mit Wine-Mono. Wichtig ist, dass Wine-HQ in einer aktuellen Version (>= 1.7) und Wine-Mono (>=4.5) installiert wird. Es kann vorkommen, dass die aktuelle Version von Adobe DigitalEdition (3.0) nicht installiert werden kann bzw. dann beim Start mit Fehlermeldungen abstürzt. Es gibt auch ältere Versionen (z. B. 2.0) die problemlos laufen (http://download.adobe.com/pub/adobe/digitaleditions/ADE_2.0_Installer.exe). Die Kompatibilität der Versionen kann sich jedoch ständig ändern, daher einfach zunächst mit der aktuellen Version testen). Eine Installation unter Ubuntu wird hier ausführlich beschrieben.

Die Installation kann auch ganz einfach über winetricks installiert werden. Dort einfach „Install an app“ und dann „adobe_diget“ auswählen.

Beim Download eines gekauften Buchs, die acsm-Datei direkt an Adobe DigitalEdition übergeben lassen, dann wird das Buch im Home-Verzeichnis automatisch unter „My Digital Editions“ gespeichert und kann dann von Calibre importiert werden.

Notwendig ist jetzt noch eine Adobe-ID, die direkt über Adobe zu beziehen ist (https://www.adobe.com/de → Bei meinem Adobe-Konto anmelden → Sie haben noch keine Adobe-ID?).

 

 

Videoschnitt

  • lives
  • kdenlive (einfache Bedienung – sehr gut)
  • cinelerra (aufwändiger wie kdenlive)
  • jahshaka (viele Effekte…)
  • avidemux (wie VirtualDub)
  • kino (einfach, zum Erfassen von DV)
  • ProjectX
  • OpenShot