Proxy systemweit einstellen

Unter Windows werden Proxy-Einstellungen in den Internetoptionen/Verbindungen/LAN-Einstellungen eingegeben. Unter Linux macht man dies folgendermaßen.

Statt ip wird die IP des Proxy eingetragen und statt port der entsprechende Port des Proxy.

Also z.B. 172.145.23.123:3623 für die IP 172.145.23.123 und den Port 3623

Environment Variable

In die Datei /etc/environment folgendes eintragen

http_proxy=http://ip:port/

https_proxy=http://ip:port/

ftp_proxy=http://ip:port/

no_proxy=”localhost,127.0.0.1,localaddress,.localdomain.com”

HTTP_PROXY=http://ip:port/

HTTPS_PROXY=http://ip:port/

FTP_PROXY=http://ip:port/

NO_PROXY=”localhost,127.0.0.1,localaddress,.localdomain.com”

Einstellungen für APT

Neue Datei /etc/apt/apt.conf.d/S95proxies erstellen:

Acquire::http::proxy „http://ip:port/“;

Acquire::https::proxy „http://ip:port/“;

Acquire::ftp::proxy „http://ip:port/“;

Danach Neustart des Systems

Print Friendly, PDF & Email