Verschlüsseltes Dateisystem

Verschlüsseltes Dateisystem (encfs)
Einbindung eines verschlüsselten Dateisystems mit Hilfe von encfs

Voraussetzungen:
Kernelmodul fuse muss vorhanden sein. Alle Benutzer, die encfs benutzen sollen, müssen der Gruppe fuse zugeordnet werden!

  1. apt-get install encfs
    hierbei wird die Gruppe fuse angelegt
  2. Alle notwendigen User der Gruppe fuse zuordnen
  3. Zwei Ordner erstellen. In den versteckten Ordner werden die Dateien verschlüsselt abgespeichert und über den nicht versteckten Ordner kann man darauf zugreifen:
    mkdir /home/user/.secure
    mkdir /home/user/secure
  4. Filesystem einhängen mit: encfs -raw /home/user/.secure /home/user/secure
    Beim ersten Start die Standard-Konfiguration wählen.
  5. Filesystem aushängen mit: fusermount -u /home/user/secure

Skript  mountsafe zum automatischen mounten/unmounten des Dateisystems:
Skript starten über: mountsafe /home/user/.secure /home/user/secure
Hier das Skript:

#!/bin/sh
# Mounts/unmounts encFS path
# Source (encFS encrypted path)
SRC=$1
# Destination (mount point for encrypted path)
DST=$2

if [ "$(cat /proc/mounts | grep encfs | grep $DST)" != "" ];
then
  $(kdialog --title "encFS: unmount $DST..." --warningyesno "encFS: should $DST be unmounted?")
  if [ $? == 0 ]
  then
    fusermount -u $DST &
  else
    konqueror $DST &
  fi
else
  kdialog --title "encFS: Enter passphase..." --password "Enter passphrase for [$DST]" | encfs $SRC $DST && konqueror $DST
fi
Print Friendly, PDF & Email