dd

Komplette Festplatte von /dev/sda nach /dev/sdc klonen:

dd bs=1M status=progress if=/dev/sda of=/dev/sdc 

Gesamte Platte (/dev/sda) komprimiert sichern

mit Hilfe von pigz

Liest die gesamte Platte /dev/sda ein und speichert diese komprimiert in backup01.gz. Das Programm pigz, dass alle Prozessorkerne durch Parallelisierung verwendet, muss in der Regel noch installiert werden.

dd bs=1M if=/dev/sda status=progress | pigz -c0 > backup01.gz

Zurückschreiben geht mit:
pigz -dc backup01.gz | dd bs=1M of=/dev/sda

mit Hilfe von gzip

liest die ganze Platte (/dev/sda) ein, komprimiert und teilt in Dateien zu 2GB auf:
dd bs=1M status=progress if=/dev/sda | gzip -c | split -b 2G - backup.gz

Zurückschreiben geht mit:
cat backup.gz* | gzip -d | dd of=/dev/hda

Fortschrittsanzeige

Beim Aufruf von dd direkt durch den Parameter status=progressaktivieren oder nachträglich über folgenden Befehl in einem zweiten Terminal eingeben:

sudo watch --interval=10 pkill -USR1 dd

Jetzt wird im Terminal, in dem dd gestartet wurde, alle 10 Sekunden einen Zwischenstand ausgegeben

Bootsektor (MBR) von /dev/sda sichern

dd if=/dev/sda of=sda.mbr bs=512 count=1
dd if=sda.mbr of=/dev/sda count=1
Achtung: ein falscher Syntax beim Wiederherstellen kann den Inhalt der gesamten Festplatte löschen!

CD sichern

dd bs=1M status=progress if=/dev/cdrom of=cd.iso

Festplatte sicher löschen

Folgendes Skript löscht die Daten auf einer Festplatte unwiederruflich. Achtung: Es gibt keine Möglichkeit so gelöschte Daten wieder herzustellen!

Im ersten Schritt wird das zu löschende Device angegeben (z.B. /dev/sda). In den nächsten drei Schritten wird das gesamte Device zunächst mit Nullen, dann mit Zufallszahlen und anschließend wieder mit Nullen beschrieben. Im letzten Schritt wird das gesamte Device nach einer Zeichenkette durchsucht. Wenn alles funktioniert hat darf dieser Aufruf keinerlei Ausgaben produzieren.

Ein einfaches Löschen der gesamten Platte geht auch mit:
dd if=/dev/zero of=/dev/sda bs=1M conv=noerror status=progress

Einzelne Partition aus einem dd-Image mounten

Zunächst muss im Image der Startsektor der gewünschten Partition und die Sektorgröße ermittelt werden:

fdisk -lu backup01.img

Dann kann die gewünschte Partition mit Angabe des Startsektors und der Sektorgröße gemountet werden:

mount -o loop,offset=$<strong>(</strong>(137216 * 512)<strong>)</strong> backup01.img /media/mountpoint/

Print Friendly, PDF & Email